Am 4. September 2019, waren wir die Klasse 8LF1, auf einer Schlauchbootstour. Wir sind von Creuzburg nach Mihla gepaddelt. Die Strecke war 11 km lang und hat 3 Stunden gedauert. Insgesamt waren wir auf drei Boote verteilt, die jeweils in ihrem eigenen Tempo paddelten. Belgleitet haben uns Herr Oelnser, Frau Kiener und der Vater von Nils Schmidt. Die Tour verlief unfallfrei und keiner wurde nass.

     

Am Ende haben wir unsere Mitschüler gefragt wie sie die Bootstour fanden:

Jungsboot: Sie fanden es geil und erläuterten uns, dass sie erst Letzte, dann Erste waren und durch das Abwechseln am Paddel am Schluss gewonnen haben.

Mädchenboot: Unsere Mädchen fanden den Ausflug viel besser als Unterricht (nichts gegen unsere Lehrer), weil die Fahrt auch sehr lehrreich über Flora und Fauna war.

Mädchen- und Jungenboot: Wir fanden, dass es sehr sportlich war. Außerdem war es witzig und lustig. Wir haben zum Beispiel Titanic gespielt und die Füße ins Wasser gehalten. Es kam auch sehr auf die Teamarbeit an.

Wir haben auch Frau Kiener gefragt wie sie es fand, ihre Antwort darauf war: „Es war sehr anstrengend, wir konnte aber die schöne Natur genießen, z.B. sahen wir Eisvögel und Schwäne. Außerdem haben wir ein Paddel verloren, aber zum Glück wieder einfangen.“

 

Autoren: Emma Huth, Mascha Baller, Marvin Otto

Redakteur: Pierre Rommel

Eine ganze Schule trauert um einen der beliebtesten Lehrer – Herrn Egbert Müller. Er wurde wegen seiner Witze und seiner offenen Art von allen Schülern sehr gemocht. Als einer der Dienstältesten war er auch unter den Lehrern sehr beliebt. Viele bringen auch den Satz „Meine Schätzelchens“ mit ihm in Verbindung. Doch wer war dieser besondere Mann genau?          

 

            

 

Seit 1996 unterrichtete Herr Müller am Elisabeth-Gymnasium und brachte viele Schüler durch das Abitur. Falls eure Eltern auch schon auf dem Eli waren, werden sie sich sicher an ihn erinnern. Immer zu einem Scherz aufgelegt und „gechillt“, ging er 23 Jahre unsere Flure entlang und unterrichtete bis zu seinem unerwarteten Ableben an dieser Schule. Herr Müller war sehr geduldig mit uns, sagte aber auch immer die eiserne Wahrheit. Außerdem spielte er Orgel, Klavier und sogar Klarinette. Mit dem Klavier trat er beim Adventsprogramm auf und er begleitete den Chor bei manch seinen Auftritten. Seine Leidenschaften waren Mathematik, sowohl auch Physik zudem hatte er ein großes Interesse an der Theologie. Er war immer respektvoll und freundlich. Eins steht fest - er ist und bleibt immer ein Teil unserer Schule und wir werden ihn nie vergessen.

Rest in Peace.

 

 

Autoren: Mascha Baller, Marvin Otto, Vivienne Schambach        

Redakteur: Pierre Rommel

Wir, Schüler der 8. Klasse, haben uns gedacht, dass es schöne wäre wieder eine Schülerzeitung zu haben. Aber gedruckt kann jeder :-). Deshalb haben wir uns dazu entschieden eine Onlineversion ins Leben zurufen. Wir hoffen ihr habt Spaß mit unseren zukünftigen Beiträgen.

Eure Redaktion von elli-line

Zum Seitenanfang