Am 10.11.2016 fuhren wir um 8.15 Uhr los nach Bad Hersfeld. Wir besuchten das „Wortreich". Dies ist das einzige Lernzentrum deutschlandweit, welches sich um die Deutsche Sprache und um das geistige Lernen dreht.

 

Zuerst erfuhren wir, wie das „Wortreich" entstand und dass Konrad Duden, der Erfinder der Duden-Werke, eine große Rolle spielte. Ebenso Konrad Zuse, der Erfinder des Computers. Eine Mitarbeiterin erklärte uns, was es alles im Haus zu entdecken gibt. Die vielen Stationen waren in 11 „Kapitel" eingeteilt, die das gesamte Leben des Jungen Konrad beschrieben. Manche Kapitel befassen zum Beispiel mit der Wortbildung. Einige Silben waren auf Klötze gedruckt, welche die Besucher dann zusammenfügen mussten, so dass Wörter entstanden. Andere „Kapitel" wiederum befassten sich mit Fremdsprachen und Dialekten. Wir mussten einige Sätze dem jeweiligen Land oder Ort zuordnen.

 

Es gab auch Stationen im musikalischen Bereich. Die Besucher des „Wortreich" konnten selbst Töne oder Lieder mit sehr ausgefallenen Dingen auf besondere Art und Weise erzeugen oder auch zu Musik tanzen. Auf einer Bühne verkleideten wir uns mit Masken, Perücken und Kostümen, um Stücke wie „Romeo und Julia" mit schon vorhandenem Text selber nachzuspielen. Es gab auch aktive Spiele, wie zum Beispiel mit Bällen, welche mit Buchstaben versehen waren, in Basketballkörbe werfen und so Wörter bilden.

 

An einigen Stationen konnte man Nachrichten hinterlassen. Entweder auf einem Zettel an der Pinwand oder mittels eines Zettels in einer Kapsel. Diese wurde dann durch ein Rohr an der Decke über beide Etagen befördert. Könnt ihr euch vorstellen, dass ein Mensch mit seinen Augen einen Computer bedienen kann? Dieser maß die Bewegungen der Augen konnte dadurch den Pfeil auf dem Bildschirm bewegen. Man konnte die vorgegebenen Tiergeräusche nachahmen, die einem auf dem Computer vorgespielt wurden. Besonders beeindruckend waren die Ergebnisse eines 3D Druckers. Wusstet ihr, dass sich das Gehirn entspannen und so eine magnetische Kugel bewegen kann?

 

Das Außergewöhnliche an dieser Ausstellung war, dass die verrücktesten Ideen umgesetzt werden konnten. Ein Besuch im „Wortreich" in Bad Hersfeld ist auf jeden Fall empfehlenswert. Es war ein lehrreicher, wundervoller Tag!

 

Lena Nehrig

 

(6L2, Schuljahr 2016/17, BC)

 

Zum Seitenanfang