Sehr geehrte Sorgeberechtigte,

liebe Schüler,

 

für den Start nach den Herbstferien, am Montag 08. November 2021, gelten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie folgende Vorgaben, da sich der Wartburgkreis und damit auch die Stadt Eisenach in der sogenannten WARNSTUFE 3 befindet.

 

Entsprechend der Allgemeinverfügung des TMBJS veröffentlicht am 03. November 2021 gelten:

Grundsätzlich gilt weiterhin: Personen mit Symptomen, die auf eine Infektion mit dem SARS-COVID19-Virus schließen lassen (könnten), dürfen das Schulhaus und -gelände nicht betreten.

 

Alle Schülerinnen und Schüler und das Personal sind verpflichtet, im Schulgebäude auch während des Unterrichts, eine Mund-Nasen-Bedeckung bzw. eine qualifizierte Gesichtsmaske zu tragen.

Ausnahmen/Anmerkungen zur Handhabung:

Die Maske muss nicht während der Hofpausen getragen werden, wenn diese Pausen auf dem Schulhof verbracht werden.

Zudem wird alle 20 Minuten eine Maskenpause für fünf Minuten eingelegt. Dabei ist jeweils zeitgleich auch stoß- und quer zu lüften.

Erfolgt durch die in den Unterrichtsräumen verwendeten CO2-Meßgeräte eine Mitteilung, dass eine Lüftung des Raumes ratsam ist, wird zudem eine Lüftung erfolgen.

 

Alle Schülerinnen und Schüler, die nicht nach 43 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO von der Teilnahme am verbindlichen Testregime befreit sind, müssen angebotene Selbsttests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 unter Beaufsichtigung durch schulisches Personal durchführen.

Schülerinnen und Schüler, die nicht an den Testungen teilnehmen, werden gemäß 41 Abs. Nr. ThürSARS-CoV-2-KiJUSSp-VO während des Präsenzunterrichts und im Schulhort in gesonderten Gruppen betreut, es sei denn die konkreten räumlichen und personellen Gegebenheiten an der Schule schließen ein solches Vorgehen im Einzelfall aus, 41 Abs. ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO.

Ausnahmen/Anmerkungen zur Handhabung:

Die Testungen erfolgen am Montag- und Donnerstagmorgen/-vormittag, jeweils in der 1. Lerngruppe, an der der Schüler (w/m/d) an diesem Tag teilnimmt. Aufsicht führt die entsprechende Lehrkraft. Ggf. kann auch anlassbezogen, z.B. bei Wahrnehmung von Maßnahmen „Lernen am anderen Ort“ (z.B. Theaterbesuche) getestet werden.

SchülerInnen wird auf Verlangen eine entsprechende Bescheinigung zum Testergebnis ausgestellt.

Bereits erfolgte entsprechende Willensbekundungen, die mit Beginn des Schuljahres abgegeben wurden, bleiben bestehen.

Einmal mit Sorgeberechtigten getroffene Vereinbarungen zur Testdurchführung haben weiterhin bestand.

 

Musik- und Gesangsunterricht darf weiter durchgeführt werden, Chorproben und Sportunterricht dürfen stattfinden.

Ausnahmen/Anmerkungen zur Handhabung:

Entsprechende Informationen zum Ablauf der jeweiligen Chorproben werden die Chorleitungen erteilen. Teilenehmende SchülerInnen achten bitte auch auf entsprechende Aushänge.

 

Einrichtungsfremde Personen dürfen weiterhin das Elisabeth-Gymnasium betreten.

Ausnahmen/Anmerkungen zur Handhabung:

Erfolgt ein Aufenthalt, der weniger als zehn Minuten dauert, wird auf eine Kontaktnachverfolgung seitens der Schule verzichtet. Dies kann u.a. genutzt werden, um im Sekretariat Unterlagen abzuholen oder abzugeben. Ebenfalls dient diese Regelung, um eigene Kinder abzuholen, wenn diese krankheitsbedingt den Unterrichtstag vorzeitig beenden müssen.

Ist ein Aufenthalt im Schulhaus geplant, der länger als zehn Minuten dauern wird, u.a. für Lernentwicklungsgespräche, so muss eine Anmeldung bei Betreten des Hauses im Sekretariat erfolgen. Hier werden die Kontaktdaten hinterlegt, sowie bestätigt, dass aktuell keine Symptome einer SARS-COVID19-Erkrankung vorliegen. Zudem ist nachzuweisen, dass man entweder geimpft, genesen (längstens sechs Monate) oder „frisch“ getestet ist. Eine Testung vor Ort ist nicht möglich.

Die Hinterlegung der Kontaktdaten erfolgt für einen Zeitraum von vier Wochen ab Aufenthalt und nur für Zwecke der Kontaktnachverfolgung bei der Überprüfung einer möglichen Corona-Infektion.

Mit dieser Regelung sind grundsätzlich auch weiterhin Elterngespräche und Elternabende sowie Veranstaltungen mit Externen möglich.

 

Weiterführende Informationen finden sie hier:

Coronavirus COVID-19 | Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (thueringen.de)

Allgemeinverfügung bis 5.12.2021 (thueringen.de) vom 03. November 2021, mit Geltung ab 07. November 2021

ThürSARS-CoV-2-KiJuSSP-VO (thueringen.de) vom 03. September 2021, mit Geltung bis 20. Februar 2022

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Tino Nazareth                                                                                                                                                                        Eisenach, 05. November 2021

(Schulleiter)

 

 

Hinweis: Der nächste Elternbrief, dann auch mit einer Information zur aktuellen Lage der Unterrichtsabsicherung, wird am kommenden Dienstag, 09. November 2021 erscheinen.

Zum Seitenanfang