Bereits vor 30 Jahren nahmen Sportler des SV Einheit Eisenach (LG Ohra – Energie) an diesem liebevoll ausgetragenen Hallensportfest in der Nähe der Eisenacher Partnerstadt Marburg teil und sorgten wie in den Jahren zuvor gegen starke Nordhessische Konkurrenz, für gute Auftaktergebnisse für die anstehende Hallensaison 2020 .

Der gut aufgelegte Hallensprecher Herbert, vom Beruf Zahnarzt, und die Vergabe von Schokolade für die besten 8 pro Disziplin, geben dem Hallenmeeting ein besonderes vorweihnachtliches Flair.

Abgesehen von Stefan Zimmermann, der bei den Männern in 2:16,69 min über 800 m einen 4.Rang einfuhr, ergab es sich, daß alle 4 Nachwuchssportlerinnen der LG Ohra – Energie nicht nur alle vom SV Einheit Eisenach kamen , sondern als Mitglieder der AG Leichtathletik vom Elisabeth Gymnasium Eisenach, ihren Jahresabschluß in Form eines sportlichen Wochenendes absolvierten.

Dazu gehörte Eislaufen in Erfurt und der Besuch des Wettkampfes.

Unter 9 Staffeln der u 14 über 4 x ½ Runde, konnte die Mädchen Lily Tischer (11), Lea Weber (11) , Maria Matewosjan (12) und Lara Marie Savu (11), in 52,89 s hinter dem SC Olpe (50,41 s – neuer Hallenrekord) , hervorragender 2. werden.

Einzeln gab es hervorragende Ergebnisse, unter denen Lara Marie Savu ( 11) im Weitsprung mit 4,71 m und über 50 m in 7,27 s bemerkenswerte PBL aufstellte, die dennoch nicht ganz zum Sieg reichten und ihr zweimal Rang 2 bescherten, zu denen sich ein 4.Rang im Hochsprung mit 1,32 m gesellte. Lily Tischer (w 11) freute sich über Rang 3 über 50 m in 7,53 s (VL – 7,42 s – PBL). Maria Matewosjan (w 12) wußte mit PBL im Hochprung von 1,41 m und Rang 2 ebenso zu gefallen.

Nun gilt es, über den Jahreswechsel hart zu trainieren, um für die Hallenhöhepunkte im Januar gerüstet zu sein – siehe Vorschau und Bilanz 2019. (GP)

 

 

 

 

Zum Seitenanfang