Ein kleiner Gruß unserer Lehramtsanwärterinnen (Frau Lenke und Frau Ehrhardt) an alle zukünftigen Schüler des Elisabeth-Gymnasiums.

 

(04.03.2019/BC)

 

 

  • Chemie1

Am gestrigen Tag der offenen Tür überschlugen sich, wie bereits vor einer Woche, die guten Nachrichten am Elisabeth-Gymnasium.

Mittags waren viele engagierte Schüler(innen) dem Vorbild der jungen schwedischen Aktivistin Greta Thunberg gefolgt und hatten sich im Rahmen einer großen Demonstration für entschiedenes Handeln im Kampf gegen die Klimakrise stark gemacht. Politik lebt vom Mitreden, Mitmachen und Mitbestimmen -- wir übernehmen Verantwortung!

Zum Tag der offenen Tür, an dem sich zahlreiche Familien über die Angebote, Projekte und besonderen Stärken unserer Schule informierten, besuchen traditionell auch viele ehemalige Schüler(innen) den Ort, an dem sie einst lernten und schließlich erfolgreich ihr Abitur ablegten.

Einer von ihnen, Niklas Ruppert, hatte die Nachricht im Gepäck, dass er als einer von nur acht aus weit über hundert Kandidaten seines Auswahlseminars aufgenommen wurde in die Studienstiftung des Deutschen Volkes. Den Erfolg des damit verbundenen Stipendiums dürfte Niklas außer seinen intellektuellen Fähigkeiten auch seinem langjährigen ehrenamtlichen Engagement als Leiter des Technik-Teams am Eli verdanken.

Nicht minder stolz dürfen seine beiden Nachfolger in diesem Amt, Katharina Volkenand und Benedict Gerlach sein. Als erste Eli-Gymnasiasten überhaupt ergatterten sie einen Platz in der hoch begehrten und renommierten Deutschen Schülerakademie -- auch hierzu gratulieren wir herzlich!

Anstatt sich auf diesen Lorbeeren auszuruhen, übernahmen die beiden am Abend die technische Leitung der ersten Kinder-Disco (Klassen 5 bis 7) am Eli -- ein großer Erfolg gleich bei der Premiere! Auch die Töchter des Schulleiters federten fröhlich im Rhythmus der Musik übers Parkett.

Ein herzlicher Dank den weiteren Mitwirkenden des Technik-Teams (Yannick Höffner, Lucas F. Schindler), den Initiatoren Valeria Kuznetsov, Annalena Schwabe und Jakob Stelzner (welcher außerdem den unermüdlichen Einheizer gab) sowie unserem langjährig treuen Veranstaltungstechnik-Profi Uwe Hensch!

Seine Tochter Alexandra Schmidt, die im Mai 2019 ihr Abitur ablegen wird, steuerte gestern eine weitere stolze Erfolgsnachricht bei, indem sie beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht" in Ilmenau für ihre Untersuchung von RFID-Systemen mit einem stattlichen Geldpreis ausgezeichnet wurde.

Das Elisabeth-Gymnasium kann es kaum erwarten, weitere Generationen von Schüler(inne)n auf dem Weg zu solch schönen Erfolgen zu begleiten.
Ab Montag dürfen Eltern von Viertklässlern ihre Kinder bei uns anmelden...

H.B.

Tag der offenen Tür am Eli-Gym


Wie in jedem Jahr öffnen sich nach der dunklen Jahreszeit die Türen des Elisabeth-Gymnasiums in der Nebestraße für unsere zukünftigen Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und überhaupt für alle Gäste, die sich für uns interessieren.


Am 01.März um 15:00 wird unser Schulleiter den Informationsnachmittag eröffnen.
In den einzelnen Räumen unseres Hauses geben Lehrer Einblicke in Lehrthemen, stellen Schülerarbeiten sowie Projektergebnisse aus und sind natürlich die Ansprechpartner für unsere Gäste.
15:30, 16:30 und 17:00 berichten SuS der 5.Klassen über ihre bisherigen Erfahrungen in ihrer neuen Schule und sind gerne bereit Fragen zu beantworten.
15:30 und 17:00 gibt es wichtige Informationen zu den wahlobligatorischen Fächern in Klasse 9.
Des Weiteren warten auch einige Aktivitäten auf Besuch, so z.B. sportliche Darbietungen in der Turnhalle, das Vorstellen interessanter Seminarfachthemen, Informationsstände verschiedener Einrichtungen  … u.v.m.
Auch kleinere Geschwisterkinder müssen nicht zu Hause bleiben! Wir haben ein Spielzimmer eingerichtet, in denen SuS der Oberstufe als Betreuer zur Verfügung stehen.
In einer kleinen Verschnaufpause stehen für unsere Gäste Kaffee und Kuchen in der Cafeteria bereit oder für den, der es eher deftig mag, auch Bratwürste vom Grill.

Wir laden Sie herzlich ein unsere Gäste zu sein!
Das Organisationsteam TdoT

 

(Swz, 25.02.2019/BC)


Schule ist anstrengend. Den ganzen Tag sitzen, ist zudem auch ungesund. Ein paar Minuten Frühsport vor dem Unterricht lässt den Tag aber schon gleich ganz anders aussehen.

Deshalb treffen wir uns jeden Montag 7:35Uhr in unserer Turnhalle zum Frühsport. Wir rennen zwei lockere Runden in der Halle, führen Dehnungsübungen durch und laufen abschließend zur Lockerung nochmal zwei Runden. Danach sind wir plötzlich wach und motiviert. Wir fühlen uns ausgeglichen und nicht mehr verkrampft. Außerdem werden wir von Woche zu Woche fitter und dass, ohne das wir uns anstrengen.

Wir, das sind Frau Löber-Schwertz und 10 SuS aus den Klassen 10 und 11.

(Jakob S., 25.02.2019/BC)

Am Wochenende gab es mehrfach Grund zum Jubel für Schülerinnen und Schüler des Elisabeth-Gymnasiums. 

Bei den Westthüringer Hallenmeisterschaften (AK7 bis 11) in der Leichtathletik in Erfurt gab es je 10 x Edelmetall zu gewinnen. Die LG Ohra - Energie wurde deutlich bester Verein mit  4 x Gold, 5 x Silber und 1 x Bronze.

Anteil daran hatten mit Lara-Marie Savu (Gold im 4-Kampf und in der Staffel 4 x 100 m) und auch Lily Tischer (Staffel-Gold), welche beide für die Wettkampfklasse w 11 startberechtigt sind und derzeit die 5. Klasse unseres Elisabeth-Gymnasiums besuchen. Bemerkenswert, so berichtete unser vor Ort anwesender Sportlehrer und zugleich Trainer der LG Ohra - Energie Herr Grüneberg, war vor allem die Weitsprungleistung von Lara: 4,45 m!

Aber auch die Jungen der Altersklasse 10/11 gewannen Staffelgold, mit dabei Felix Liebetrau, auch er Schüler einer 5. Klasse unserer Schule. Zudem wurden Lily und Felix jeweils 6. Im 4-Kampf.

Lara-Marie, Lily und Felix herzlichen Glückwunsch.

 

Unsere Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb Deutsch, Lilly Wetterau, gewann am Samstag in der Eisenacher Bibliothek auch den Stadtentscheid hier in Eisenach und darf nun zum "Regionalwettbewerb Westthüringen" nach Nordhausen fahren. Auch Lilly herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis.


Nachträglich ergänzt seien zwei weitere Spitzenergebnisse vom selben Wochenende: Beim Landesentscheid der Mathematik-Olympiade wurde Aneas Stegmann (Klasse 6) mit einer Anerkennung ausgezeichnet. Yannick Höffner (Klasse 10) belegte landesweit Platz 12 und war damit viertbester Teilnehmer seines Jahrgangs, der nicht an einer der drei Thüringer Spezialschulen (Erfurt, Jena, Ilmenau) lernt -- auch hierzu gratulieren wir herzlich.

Zum Seitenanfang