Sehr geehrte Sorgeberechtigte, 

liebe Schüler,

 

auf Grund eines Ausfalls der Heizungsanlage muss heute der Unterricht vor Ort nach der 2. Stunde enden.

Es wird versucht, den Unterricht aus der Distanz sicherzustellen. Hier kann es zu Verzögerungen kommen, da einzelne Lehrkräfte auch erst das häusliche Umfeld erreichen müssen, um den Unterricht aus der Distanz aufnehmen zu können.

Die Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 und 6 haben Aufgaben erhalten.

Die Betreuung von Schülerinnen und Schülern, die nicht im Anschluss an die 2. Stunde nach Hause kommen, wird sichergestellt.

 

Das Sekretariat und die Schulleitung wird weiterhin vor Ort bis mindestens 13.30 Uhr erreichbar sein.

 

Wenn es mit der Heizungsanlage weiterhin Probleme geben sollte, werden Sie über die Schulhomepage und über den E-Mail-Verteiler "Schulelternvertretung" informiert werden.

 

Tino Nazareth

(Schulleiter)

 

 

Neue Entwicklung II!

 

Sehr geehrte Sorgeberechtigte, liebe Schüler,

gestern am späten Nachmittag erhielten wir die Information, dass wir in der Stufe 8 einen bestätigten CORONA-Fall haben.

Mit dem heutigen Tag sind nun in Absprache mit dem Gesundheitsamt entsprechende Maßnahmen zu treffen.
 
Stufe 8
Aus der Klasse 8F müssen sich neben der infizierten Person fünf Schülerinnen und Schüler, die in unmittelbarer Nähe gesessen haben, in Quarantäne begeben. Diese SchülerInnen bzw. deren Sorgeberechtigten sind telefonisch von uns informiert worden. Das Gesundheitsamt wird diese betroffenen Familien zudem telefonisch informieren und das weitere Vorgehen mitteilen. 
 
Die Schülerinnen und Schüler in Quarantäne nehmen über Videoschaltung (Thüringer Schulcloud) am Unterricht aus der Ferne teil.
 
Alle anderen Schülerinnen und Schüler, auch jene aus der 8LF, kommen morgen, sofern diese der A-Gruppe angehören, wieder an die Schule.
 
Zudem wurde auch für zwei Lehrkräfte Quarantäne angeordnet.
 
Stufen 5 und 6
Die Klassen der Stufen 5 und 6 sind von dieser Maßnahme, der Quarantäne für Lehrkräfte, nicht mehr betroffen. Auf Grund eines anders zu begründenden Ausfalls können die Klassen der Stufen 5 und 6, abgesehen von der 6LF2, morgen und die kommenden Tage nur über vier Stunden unterrichtet werden. Anschließend kann eine Betreuung bis 13.15 Uhr sichergestellt werden, sollte das Kind nicht nach der 4. Stunde nach Hause kommen. Ich bedaure, Ihnen diese erneute Änderung mitteilen zu müssen.
 
 
 
andere Stufen:
Hier bleibt es bei den bisherigen Regelungen.
 
Tino Nazareth                                                                                                                Eisenach, 03. Dezember 2020
(Schulleiter)
Hier ein Auszug aus der Information an die Schulelternvertretung vom heutigen Tag:
 
"Sehr geehrte Frau Apel-Spengler, sehr geehrte Frau Weggen, sehr geehrter Herr Kaffee,
 
[...] Seit gestern Abend liegt eine neue Information zur Umsetzung der neuen Maßnahmen vor. Danach müssen wir nun auch handeln und stellen nun den Schulbetrieb entsprechend weiter um:
 
Zusätzlich zu den Stufen 7 bis 9 werden nun auch die Stufen 10 bis 12 in A- und B-Wochen-Gruppen eingeteilt.
Die A-Gruppen kommen bis kommenden Mittwoch (09. Dezember 2020) an die Schule, die B-Gruppen ab kommenden Donnerstag (10. Dezember 2020). 
 
Alle anderen getroffenen Maßnahmen bleiben bestehen.
 
Zudem ist Folgendes beschlossen worden:
Kursarbeiten und Tests können weiterhin geschrieben werden. Betrifft es eine ganze Klasse oder einen gesamten Kurs, so sind für die Stufen 10 bis 12 die Stunden 9 und 10 zu nutzen: Die Schülerinnen und Schüler werden hierfür von der unterrichtenden Lehrkraft eingeladen.
Eine Leistungsüberprüfung im Bereich des "normalen Unterrichts" (nach Stundenplan) kann geschrieben werden, wenn diese Leistungserhebung sowohl in der A-Gruppe als auch in der B-Gruppe in abgeänderter Form wiederholt wird (Chancengleichheit).
 
Auch die Nachschreibetermine für alle Stufen (Dienstag oder Donnerstag) bleiben bestehen. Die Schülerinnen und Schüler werden gebeten an den üblichen Stellen die Aushänge zu sichten.
 
Mit dem Beschluss auch weiterhin Leistungstests durchzuführen, möchten wir gerade in den Stufen mit am Ende des Schuljahres versetzungsrelevanten oder halbjährlichen abiturrelevanten Entscheidungen für eine solide Notenbildung/-findung sorgen."
 
Tino Nazareth                                                                                                               Eisenach, 02. Dezember 2020
(Schulleiter)
Heute erfolgte Mitteilung an die Schulelternvertretung per Email:
 
"Sehr geehrte Frau Apel-Spengler, sehr geehrte Frau Wegen, sehr geehrter Herr Kaffee,
 
auf Grundlage der uns am vergangenen Freitag aus dem Ministerium erreichenden Informationen hatten wir den Unterricht ab dem 01. Dezember 2020 geplant.
 
Nun liegen weitere Informationen darüber vor, wie wir die Anweisungen auszulegen haben. Entsprechend werden folgende Veränderungen, mit Geltung ab 02. Dezember 2020 vorgenommen:
 
Die Klassen 5 und 6 müssen mit festem Personal geplant werden. Es wird nur noch Unterricht mit der Klassenleitung und einer weiteren Lehrkraft geben. So können wir grundsätzlich 30 Stunden in der Woche anbieten. 
 
Die Stufen 7 bis 9 werden ab morgen teilweise im Präsenzunterricht und teilweise im Distanzunterricht aber nach Stundenplan beschult (Gilt nicht für die 9LF3). Die Einteilung der Schülerinnen und Schüler in eine A- und eine B-Gruppe wurde heute am Tag vor Ort vorgenommen. Die Schülerinnen und Schüler, die nicht in der Schule sind, werden entweder über die Thüringer Schulcloud (TSC) zum Unterricht zugeschaltet oder erhalten Aufgaben. Zudem kann über das digitale Klassenbuch der Unterrichtseintrag eingesehen werden. Am kommenden Donnerstag (10. Dezember 2020) tauschen die Gruppen. Die B-Gruppe hat dann bis 18. Dezember 2020 Unterricht hier vor Ort, die A-Gruppe entsprechend Unterricht im häuslichen Umfeld.
 
Die Stufen 10 bis 12 werden ab morgen nach Stundenplan unterrichtet. In der Oberstufe müssen ersatzlos entfallen: Musik, Kunst, Sport, DG, Ethik und Religion.
 
Durch die vorgeschriebene Bildung fester Lerngruppen in den Stufen 5 und 6 sind Kolleginnen und Kollegen in diesen Stufen mit ihrem Unterricht gebunden, so dass diese nicht in einer anderen Stufe eingesetzt werden dürfen. Entstehende Lücken versuchen wir mit Vertretungsunterricht zu schließen. Dies wird aber nicht vollumfänglich klappen.
 
Letztlich: Es wird keine Maskenpflicht für den Unterricht geben. Wir bitten um freiwilliges Tragen des MNS/der MNB im Unterricht. Danke.
Da wir in den Stufen 10 bis 12 auf eine Aufteilung der Schülerinnen und Schüler gern verzichten würden, möchten wir besonders hier um das freiwillige Tragen eines MNS/einer MNB bitten.
 
Für den Unterricht ab 21. Dezember 2020 bleibt es bei den Ankündigungen aus dem Elternbrief."
 
Tino Nazareth                                                                                                           Eisenach, 01. Dezember 2020
(Schulleiter)

Mit dem heutigen Tag ist der Elternbrief II über die Elternvertretungen an die Sorgeberechtigten der Schule gegangen.

Im Besonderen sind diesem Elternbrief II Informationen für die Beschulung ab 01. Dezember 2020 zu entnehmen.

 

Der Elternbrief II ist auch hier auf der Homepage abrufbar.

 

Tino Nazareth                                                                                             Eisenach, 27. November 2020 

(Schulleiter)

Zum Seitenanfang