Bald ist es soweit...

Auch in diesem Jahr werden die Chöre unserer Schule, Instrumentalisten sowie die Schüler des Darstellenden Spiels (Klasse 10) mit ihrem festlichen Programm alle Gäste, Schüler und Lehrer auf ein besinnliches, vielleicht aber auch fröhliches Adventswochenende einstimmen.


Wir würden uns sehr freuen, Sie/Euch am 14. Dezember 2018 in unserer Turnhalle begrüßen zu dürfen.


Der Kartenvorverkauf findet noch einmal am Montag (10.12.2018) statt.

 

„Auf in das Land der Baguettes, Macarons (nicht zu verwechseln mit Präsident E.Macron) und des Eiffelturms!“

Das dachte sich der Französischkurs der A19 des Elisabeth-Gymnasiums auf dem Weg zu einer Studienfahrt der ganz besonderen Art.

Schon auf der Hinreise verstanden wir, dass „Ça marche“ - eigentlich:  „Es läuft“  - auch so eine Art Universalantwort für „Das ist abgemacht! OK! Einverstanden!“ ist.

Die ersten Konfrontationen mit den Eigenarten der Franzosen begannen bereits in unserem Hotel im engen Doppelbett mit gemeinsamer Bettdecke, welches wir uns mit der jeweiligen Klassenkameradin teilen mussten. Denn in Frankreich – so wurden wir belehrt – sind Einzelbettdecken eher unüblich. Nach konfliktgeprägten Nächten aufgrund des harten Kampfes um die jeweilige Bettdecke ging es weiter zum „Petit Déjeuner“. Dies war auch im wahrsten Sinne des Wortes „très petit“ („sehr klein“) und für unsere knurrenden Mägen keinesfalls ausreichend. Jedoch konnten wir die Leere mit leckeren Macarons in den verschiedensten Farben und Geschmacksrichtungen ausfüllen.

Das Kulturprogramm kam natürlich auch nicht zu kurz: Montmartre, der Louvre bzw. Versailles sowie das Marais standen in den ersten Tagen auf unserem Programm. Höhepunkt für uns alle stellte wohl das Musée d'Orsay dar, ein ehemaliger Bahnhof direkt an der Seine gelegen, der heute neben einem pompösen Festsaal zahlreiche Meisterwerke der bedeutendsten Impressionisten beherbergt. Ganz besonders lockte uns die Sonderaustellung „Picasso. Bleu et Rose“ mit Malerei von Pablo Picasso. Das Glück spielte uns in die Hände – der Streik vor den Türen des Museums ermöglichte uns allen freien Eintritt. Leider stellten wir ein paar Momente später fest, dass uns dadurch der Zugang zu Vincent van Gogh verwehrt blieb (so mussten wir uns mit Eduard Manet zufrieden geben), dennoch verbrachten wir auch so mehrere Stunden in diesem Museum.

Am letzten Abend in der Stadt der Lichter genossen wir trotz grimmiger Unwetterwolken den atemberaubenden Ausblick vom Eiffelturm auf Paris. Zum Abschied zeigte er sich uns in seinem schönsten Gewand. Pünktlich um 20 Uhr begann der Eiffelturm zu glitzern.

Mit glücklichen Gedanken und einmaligen Erinnerungen traten wir die Heimreise an und ließen die Erlebnisse noch einmal Revue passieren. Auf Wiedersehen, Paris! À bientôt!

 

 



Auch in diesem Jahr werden die Chöre unserer Schule, Instrumentalisten sowie die Schüler des Darstellenden Spiels (Klasse 10) mit ihrem festlichen Programm alle Gäste, Schüler und Lehrer auf ein besinnliches, vielleicht aber auch fröhliches Adventswochenende einstimmen.


Wir würden uns sehr freuen, Sie/Euch am 14. Dezember 2018 in unserer Turnhalle begrüßen zu dürfen.


Der Kartenvorverkauf findet am 04.12.2018 in beiden großen Pausen statt.

 

Ihr habt gewählt!

Ihr habt gewählt und nun steht es fest: unsere Schule wird künftig, ganz im Sinne unserer Namensgeberin, zwei Kindern aus Bangladesch das Tor in eine glückliche Zukunft eröffnen. Ab Januar 2019 werden wir die Patenkinder finanziell unterstützen können. Doch es soll hierbei natürlich nicht nur um das Geld gehen. Wir können durch Briefe Kontakt zu den Kindern aufnehmen, bekommen zu Beginn der Patenschaft eine Mappe mit Daten und Bildern sowie Jahresberichte und Informationen zu Projekten, die durch unser Geld finanziert wurden und werden. Das Ziel hierbei ist, denen, die es am meisten brauchen zu helfen und Perspektiven zu schaffen, wo es aussichtlos erscheint. Denn wie Albert Schweitzer schon sagte: „Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt“- und wenn wir nur für ein bisschen Glück sorgen können, haben wir doch schon mächtig was gewonnen!

 

 

Schüler bei der Präsentation der zur Auswahl stehenden sozialen Projekte zum Herbstfest 2018

Willkommen (I)

Nun ist es also schon soweit

Das 5. Schuljahr steht bereit

Du wirst viel Neues nun erfahren

viel Wissen auch in dir bewahren

Drum sei ganz herzlich aufgenommen

viel Glück und fühl dich hier Willkommen

Sidney Bätz, 8F2 (verfasst 2017)

 

 

Willkommen (II)

Vom ABC-Schütz' weit entfernt

Du hast schon mächtig viel gelernt

Wer viel gelernt ist niemals dumm

Willkommen im Gymnasium!

Sidney Bätz, 8F2 (verfasst 2017)

 

 

Zum Seitenanfang